RSS

Archiv für den Monat November 2014

Kartoffel Kürbis Salat

Der Kartoffelsalat zählt wohl neben dem Nudelsalat zu den Salaten, die am häufigsten gemacht werden. Und genau so oft wird der jeweilige Salat von Region zu Region unterschiedlich gemacht. Die einen machen ihn mit Mayo, andere schwören auf die Brühe und wieder andere schneiden Radieschen in den Salat.

Habt ihr aber schonmal einen Kartoffel Kürbis Salat gegessen? Wenn nicht, bietet sich ja der Herbst förmlich an, um soetwas mal auszuprobieren.

Das Rezept ist von lecker.de.

Zutaten:

1kg Kartoffeln (festkochen)
1 mittelgroße Zwiebel
350-400g Hokkaido Kürbis
5 EL Kürbiskerne
3 EL Öl
6 EL Apfelessig
1 TL Gemüsebrühe (instant)
Salz, Pfeffer, Zucker
2 EL Kürbiskernöl
1 Bund Schnittlauch

Quelle: lecker.de

Quelle: lecker.de

Zubereitung:

Kartoffeln ca 20 min zugedeckt kochen, je nach Größe kanns auch ein paar min länger dauern. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und fein würfeln. Kürbis waschen, in nicht zu dicke Spalten schneiden, entkernen. Kerne nicht wegwerfen!

Kartoffeln abgießen, abschrecken, schälen. Ausdampfen lassen und in Scheiben schneiden.

Kürbiskerne ohne Fett in einer Pfanne rösten und herausnehmen. 1 EL Öl in der Pfanne erhitzen und den Kürbis darin ca 4-5min braten. Anschließend zu den Kartoffeln geben.

2 EL Öl im Brattfett erhitzen, Zwiebel andünsten. mit Essig und 1/8l Wasser ablöschen, aufkochen und  2-3 min köcheln lassen. Mit Brüher, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Kürbiskernöl darunterschlagen. Heiß über die Kartoffeln geben, alles mischen und 30 min ziehen lassen.

Abschließend Schnittlauch waschen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden und zusammen mit den Kürbiskernen unter den Salat geben.

Wer mag kann noch Schnitzel o.ä. dazu reichen. Aber auch so, denke ich, ein leckeres vegetarisches bzw auch veganes Gericht.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - November 4, 2014 in Ernährung, Vegan, Vegetarisch

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kürbis-Hack-Quiche mit Schafskäsecreme

Kürbissuppe ist ja fast schon ein Klassiker in der jetzigen grauen Jahreszeit. Warum aber nicht mal was anderes aus dem Kürbis machen? Im Fernsehen sieht man oft auch ganz modern, den Kürbis in Spalten geschnitten und mit Olivenöl beträufelt und ein wenig im Ofen gegart.

Wie wärs aber mal mit einer Quiche?

Nachfolgendes Rezept kommt heute von lecker.de und werde ich bestimmt in den nächsten Tagen probieren.

Zutaten:

125g Butter
2 Eier
250g Mehl
Salz
400g Hokkaido Kürbis
1 Chilischote (nach Geschmack, empfehlenswert aber
milde Chili, damit der Geschmack nicht verdorben wird)
2 EL Öl
Pfeffer
400g gemischtes Hack
1 Apfel
1 EL Zitronensaft
200g Schmand
100 ml Milch
200g Schafskäse
1/2 EL Paniermehl

Fett und Mehl für die Form
Mehl für die Arbeitsfläche
Frischhaltefolie und ggf. Alufolie

kuerbis-hack-quiche

Bildquelle: lecker.de

Zubereitung:

Butter in Stückchen schneiden und mit 1-2EL Wasser, 1 Ei, Mehl und 1/2 TL Salz zu einem glatten Teig verkneten. In Folie gewickelt 30 min kalt stellen.

Kürbis waschen, trocknen, in Viertel schneiden und Kerne entfernen. Fruchtfleisch in Scheiben schneiden.

Chili waschen, trocknen, der Länge nach aufschneiden und Kerne entfernen. Hackfleisch krümelig braten, salzen und pfeffern. Mit dem Kürbis vermengen.

Apfel waschen, trocknen und grob reiben. Zitronensaft zum geriebenen Apfel geben, kurz stehen lassen (1-2 Min) und zur Hack-Kürbismasse geben.

Schmand, Milch, 1 Ei und Schafskäse pürieren mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Springform oder Quicheform (ca 26cm Durchmesser) fetten und mit Mehl ausstäuben. Teig auf bemehlter Fläche ausrollen, Form auslegen und den Teigboden mit Paniermehl bestreuen. Die Hälfte der Hackmasse darauf geben.

Die Hälfte der Schafskäsecreme darüber verteilen und die restliche Hackmasse verteilen und erneut Schafskäsecreme darübergeben.

Bei 200 Grad Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene ca 45-55 Min backen und ggf. am Ende (ca 10-15 min vor Ende) mit Alufolie abdecken.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - November 3, 2014 in Fleisch, Sonstiges

 

Schlagwörter: , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: