RSS

Reisbratlinge

28 Aug

Über das Rezept bin ich gerade bei lecker.de gestolpert und dachte mir, das werd ich demnächst mal probieren. Eventuell als Beilage oder direkt als Hauptspeise mit dem Quark. Es klingt auf jeden Fall sehr lecker und ist auch mal wieder für Vegetarier geeignet.

Zutaten 4 Personen/Portionen:

175g Reis
Salz
50g Gouda
4 Möhren
1 Zwiebel
1 Knobizehe
4-5 Radieschen
1/2 Bund Schnittlauch
1/2 Bund Blattpetersilie
500g Magerquark
6 EL Milch
Salz, Pfeffer
Zucker
3-4 EL Öl
3 EL Paniermehl
1 Ei

Quelle / (c): lecker.de

Quelle / (c): lecker.de

Zubereitung:

Reis nach Packungsanweisung garen, anschließend abgießen und leicht auskühlen lassen.
Währenddessen Käse raspeln, wenn er nicht eh schon fertig geraspelt ist. Möhren schälen und fein würfeln. Schnittlauch und Petersilie waschen, trocken schütteln, fein schneiden.

Quark, Milch, Knoblauch, Radieschen und Kräter mischen. Mit Pfeffer, Salz und einer Prise Zucker abschmecken.

Zwiebel in feine Würfel schneiden, 1/2 EL ÖL in einer Pfanne erhitzen. Zwiebelwürfel im heißen Öl 2min dünsten, abkühlen lassen.

Anschließend Möhren, Käse, Paniermehl, Reis und Ei dazugeben, verkneten. Nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit angefeuchteten Händen Bratlinge formen. Ergibt je nach Größe zwischen 6-10 Stück.

Das restliche Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Bratlinge portionsweise unter Wenden 5-6 min braten. Anschließend herausnehmen, auf Küchenkrepp ablegen damit das Öl aufgefangen wird und warm halten. Am besten im Ofen bei 50 Grad oder niedriger.

Wer mag kann als Deko noch etwas Rucola waschen und beim Anrichten über den Bratlingen verteilen.

Quark dazureichen, ggf mit Radieschenhälften garnieren.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - August 28, 2014 in Ernährung, Vegetarisch

 

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: