RSS

Gebratener Reis

21 Jul

Heute mal wieder ein Rezept, was sich auch prima abwandeln lässt. Sprich, der Fisch lässt sich gut durch Fleisch ersetzen, wie zum Beispiel Hühnchen oder Pute oder er kann auch komplett weggelassen werden.

Gefunden habe ich das Rezept bei Eatsmarter, und habe es ein wenig abgewandelt… allein der Reist ist mit 75g doch bisschen mehr als mickrig für 2 Personen.

Zutaten:

160g Reis (knapp eine Tasse voll)
1-2 Möhren, je nach Größe
1 Paprikaschote
20g Cashewnüsse
4 Stiele Koriander
1 Stück Ingwer
50g Mungobohnensprossen
2 Knobizehen
1 Ei
1 TL Sojasoße
1-2 EL Öl
75g Garnelen

2014-07-21 07.22.58_resizedZubereitung:

Reis nach Packungsanweisung garen, bei losem Reis empfiehlt sich i.d.R. 1 Tasse Reis auf 2 Tassen kochendes Wasser. Gut salzen.

Inzwischen Möhren und Paprikaschote putzen. Beides in feine Streifen schneiden.

Cashews hacken und nach Geschmack auch noch ohne Öl ein wenig anrösten, ist aber kein Muss.

Koriander waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen.

Ingwer schälen und fein reiben oder hacken. Knoblauchzehen pressen (müssen dabei nicht geschält werden, macht nur unnötig arbeit), wer keine Presse hat, schält den Knobi und würfelt ihn fein.

Mungobohnensprossen in ein Sieb geben, mit Wasser abspülen und abtropfen lassen.

Ein Ei mit der Sojasoße verquirlen. Ich werde die Sojasoße nächstes Mal weglassen, wirkt irgendwie unappetitlich, wenn das Ei plötzlich schwarz ist, wie auf meinem Bild. 😦

Dann die Eimischung in 1 TL heißem Öl braten, herausnehmen und zerteilen, ähnlich wie ein Rührei.

Restliches Öl in die Pfanne geben. Paprika, Möhren, Knoblauch und Ingwer dazugeben, 2-3 Min braten lassen, dabei immer mal rühren.

Reis abgießen, dazugeben. Sprossen ebenfalls dazugeben und noch mal 2-3 Min braten.

Abschließend Ei und Garnelen dazugeben und noch mal 1-2 Min garen. Wenn ihr bereits vorgegarte Garnelen verwendet, sind die i.d.R. in 1-2 Min heiß, ansonsten empfehle ich, diese separat zu braten, da die Bohnen schnell matschig werden.

Und schließlich mit Salz, Pfeffer und ggf. Chilipulver abschmecken. Koriander und Nüsse über dem Reis verteilen.

wer mag legt noch eine Zitronen- oder Limettenspalte dazu.

Advertisements
 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: