RSS

Reibekuchen, Rösti…

28 Nov

Mal wieder was aus der einfachen Rubrik. Viel braucht man nicht. Nur ein paar Kartoffeln, Salz, Pfeffer, 1-2 Eier und 1-2 EL Mehl

Ach ja eine Reibe wäre nicht schlecht und natürlich ein wenig Öl für die Pfanne.

Zubereitung?

20131127_155359_resizedKartoffeln schälen, fein reiben, Wasser ausdrücken. Anschließend würzen, 1-2 Eier dazu und 1-2 EL Mehl, bis eine leicht klebrige Masse entsteht.

Die Pfanne heiß werden lassen, Öl dazugeben (soviel dass es NICHT schwimmt) und mit dem Löffel kleine Häufchen in die Pfanne geben und diese mit leichtem Druck platt drücken.

Pfanne auf mittlere Hitze stellen (bei mir am E-Herd Stufe 3 oder 4, habe 4 genommen von 6) und die Rösti rundherum goldbraun braten.

Ich esse die Rösti gern zu Apfelmus, sie eignen sich natürlich auch als Beilage zu deftigen Speisen. Wie man es eben mag.

Für die süße Variante empfehle ich, auf die Rösti vor dem Servieren ein wenig (Puder)zucker zu geben, damit sie nicht ganz geschmacksneutral sind.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - November 28, 2013 in Rezepte, Vegetarisch

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: