RSS

Eintopf

20 Nov

Heute mal wieder was Gesundes. 😉 Wer mag kann hier natürlich auch wieder das Fleisch weglassen und somit ein vegetarisches Gericht aus dem dem Eintopf machen.

Viel braucht’s dazu nicht, um eine leckere Suppe bzw. einen Eintopf mit oder auch ohne Fleisch zu kochen.

Zutaten für ca 6 größere Teller:

1 Bund Wurzelgemüse
500g Kartoffeln (nach Belieben, wer mehr mag, nimmt mehr)1-2 TL Gemüsebrühe
1 Stück Rindfleisch (Beinscheibe oder direkt Suppenfleisch)
250g Bohnen (wer mag natürlich)

Nach Geschmack:
1 Lorbeerblatt
1/2 Zwiebel

Zubereitung:

Wer den Eintopf mit Fleisch macht, gart zuerst das Fleisch in einem Topf. Dazu das Fleisch am Knochen ggf kurz scharf anbraten und mit Wasser auffüllen, dass es gerade so bedeckt ist. Wenn es sieden sollte, einfach den Schaum abschöpfen.

20130413_174818_resizedWer mag gibt ein Lorbeerblatt und eine halbe Zwiebel dazu.

Das ganze lässt man ca 1 Stunde kochen, je nach dem wie dick das Fleisch ist, zerfallen sollte es allerdings nicht.

In der Zwischenzeit kann man schon mal die Möhren, den Sellerie, die Kartoffeln, die Bohnen und den Lauch kleinschneiden. Das kleingeschnittene Gemüse gebe ich nach der Stunde Kochzeit einfach dazu. Koche es kurz mit und entnehme das Fleisch. Nach Bedarf fülle ich noch mit Wasser (vorzugsweise aus dem Wasserkocher) auf und gebe 1 TL Gemüsebrühe dazu.

Das Rindfleisch schneide ich nun klein und gebe es wieder zurück in den Topf. Nun noch kurz köcheln, bis das Gemüse weich ist. Je kleiner/dünner das Gemüse geschnitten ist, desto schneller ist es natürlich auch gar. Daher, Möhren am besten hobeln.

Wer es vegetarisch mag, schneidet zunächst das Gemüse und die Kartoffeln klein. Das Gemüse samt Kartoffeln wird dann kurz in dem Topf angebraten und schließlich auch mit Wasser aufgefüllt. Natürlich kann man auch hier ein Lorbeerblatt dazugeben. Nudeln kann man statt der Kartoffeln natürlich auch verwenden. Denk aber dran, dass Suppennudeln nicht so lange kochen. 🙂

Schließlich kann man noch mit fein gehackter Petersilie garnieren.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - November 20, 2013 in Fleisch, Rezepte, Vegetarisch

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: