RSS

Schneller Apfelkuchen

19 Okt

Auch ein Rezept bzw. ein Kuchen, den ich sehr gerne mag. Nicht nur weil er schnell geht, sondern auch weil er unheimlich lecker ist. Und ich finde, er sieht im Gegensatz zu den 08 15 Varianten vom Blech auch noch richtig gut aus, oder?

Das Rezept habe ich mal wieder von chefkoch.de – dort finde ich einfach die meisten Ideen.

Mein Tipp beim Zubereiten: Achtet darauf, das Kerngehäuse vorsichtig zu entfernen, sonst geht die Apfelhälfte schnell zu bruch. 😦

Zutaten:

125g Zucker
125g Butter
3 Eier
200g Mehl
1 Pck Backpulver
1 EL Milch
1 Bio Zitrone, davon die Schale (hab ich nicht oft im Haus, ohne gehts auch)

Und schließlich, je nach Springformgröße
4-5 Äpfel

517225-960x720-schneller-apfelkuchenZubereitung:

Eier, Butter und Zucker schaumig schlagen. Mehl und Backpulver vermischen. Schaummasse mit Mehlmasse mischen, Milch und Zitronenschalte dazugeben.

Springform fetten, Teig einfüllen. Ich benutze nie Semmelbrösel o.ä. nach dem Fetten. Der Sinn hat sich mir bis dato nicht erschlossen.

Die Äpfel halbieren (nicht vierteln…), Kerngehäuse vorsichtig entfernen und auf der Rückseite mit mehreren Schnitten einritzen.

Schließlich die Äpfel auf den Teig geben und bei ca 180 Grad Ober- und Unterhitze gut 45 Min backen.

Man kann den Kuchen mit Puderzucker servieren und/oder eine Kugel Vanilleeis dazu reichen. Mhhhhhhhhhhhhh. 🙂 Zimt eignet sich übrigens auch hervorragend um den Kuchen damit zu bestäuben.

Advertisements
 
 

Schlagwörter: , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: