RSS

Low Carb – LCHF

18 Okt

Es ist ja aktuell immer mehr im Trend, sich „Low Carb“, also kohlenhydratarm und eiweißreich zu ernähren. Die Variante „Low Carb – High Fat“ ist derzeit in aller Munde. Und ich ganz persönlich halte nur bedingt etwas davon. Warum erzähle ich euch nachfolgend:

Grund für meinen Post ist unter anderem ein Beitrag über die Lebensmittel mit hohen Cholesterin Werten und zum anderen eine Teilnehmerin vom Perfekten Dinner, die auf Low Carb schwört, sich danach ernährt usw. In Ihrem Dinner hat sie über 30 Eier verbraucht. Also durchschnittlich für 5 Personen rund 6 (!) Eier. Wenn man bedenkt, dass die DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung) empfiehlt, Eier und Fett in Maßen zu essen, kann doch irgendwas an dem Konzept nicht stimmen, oder?

Eier haben auf 100g gerechnet 396mg Cholesterin. Empfehlungen zu Folge sind zwischen 300-400 GRAMM (!) täglich für einen erwachsenen Menschen in Ordnung. Sicher hat keiner von heut auf morgen schlechte Cholesterinwerte, nur weil er mal mehr Eier o.ä. zu sich genommen hat.

Aber wie gesund kann es sein, sich täglich, über Wochen hinweg mit sovielen Eiern zu ernähren?

Ocean-Cupcake-iconDazu kommen dann noch Zuckerersatzstoffe wie „Xylit“. Dieser wird oft in der LCHF Küche verwendet, um Zucker zu ersetzen. Dieser wird Mengenmäßig genau so ersetzt wie Zucker. Aber, wusstet ihr, dass „Xylit“, chemisch hergestellt (ja geht auch pflanzlich) auch Genmeis enthalten kann? Beziehungsweise die Zusatzstoffe, die im Xylit enthalten und aus verschiedenen Zwischenprodukten der Maisstärke hergestellt sind. Und: das muss nicht mal gekennzeichnet werden.

Allen Hundebesitzern sei auch gesagt: Finger weg! Zumindest sollte kein Hund von Speisen essen, die mit Xylit gesüßt wurden. Der Organismus des Hundes funktioniert dann doch ein wenig anders, als der menschliche.

Generell finde ich die Idee, Zucker zu ersetzen, gerade bei Süßspeisen prima. Bin ja selbst eine große Naschkatze. Und man weiß ja, das Schokolade, Kuchen, Pudding usw. keine Schlankmacher sind ;).

Wer mehr darüber wissen will, kann ja mal hier klicken: Xylit – Xylitol.

Mein Fazit: Ab und zu mal etwas austauschen ist für den Körper sicher kein Problem und auch nicht für eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Vorallem sollte es eine gesunde Mischung aus Kohlenhydraten, Eiweiß und Fett sein, die man zu sich nimmt. Warum? Weil der Körper von allen Teilen etwas braucht, um richtig zu funktionieren.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Oktober 18, 2013 in Ernährung, Kurioses

 

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: