RSS

Selbstgemachte Currywurst

12 Okt

… nach einem Rezept vom Frank Rosin. Der 2 Sterne Koch hatte das Rezept bei den Topfgeldjägern als „schnelle Nummer“ präsentiert. Irgendwie war ich davon angetan (so als kleine fleischfressende Pflanze ^^) dass ichs ausprobiert hab. Bei mir gibt’s meist als Beilage Pommes. Ich denke, die kann man sich auch gönnen, da man ja genau weiß, was in der Soße drin ist.

Zutaten:

1 EL Olivenöl
1 Knobizehe
2 Schalotten
2 (rote) Paprikaschoten
1 TL Tomatenmark
1/2 Chilischote
150ml Fond
1-2 TL Paprikapulver Edelsüß
1-2 TL Currypulver
50 ml Weißwein
Salz + Pfeffer nach Belieben
2 Bratwürste

Zubereitung:

Öl in einem großen Topf oder einer hohen Pfanne erhitzen.
Schalotten und Knobi klein schneiden, in den Topf geben.
Die Paprika dazugeben.
Currypulver und Paprikapulver dazu, umrühren.
Tomatenmark dazugeben mit Salz und Pfeffer abschmecken.

20130818_182243_resized_1In der Zwischenzeit die Bratwürste anbraten.

Jetzt noch die Soße mit Weißwein und fond auffüllen, köcheln lassen.
Alles pürieren und nach Geschmack nocheinmal mit Curry, Salz und Pfeffer
abschmecken.

Bratwurst in Stücke schneiden, Soße drüber und am besten zu Pommes servieren.

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Oktober 12, 2013 in Fleisch, Rezepte

 

Schlagwörter: , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: